Kreis-Jugend- und Kinderturnfest

Vom 1. Juni bis 3. Juni 2018 hat in Kirchweyhe das 40. Kreis-Jugend-und-Kinderturnfest stattgefunden. In diesem Jahr konnten die Teilnehmer in den Klassenräumen der KGS Kirchweyhe übernachten. Daran teilgenommen haben auch 12 Korbballspielerinnen des TSV. Die Anreise erfolgte am Freitag Nachmittag (In den Vorjahren wurde oftmals gezeltet)

So bezogen Ronja, Lena, Emma, Melina, Amelie, Frieda, Anna, Amelie, Anna Lena, Hanna und Evi mit ihrer Betreuerin Ina ihren doch recht kleinen „Klassenraum“. Die „Heiligenroder Sardinenbüchse“. So entstand auch das folgende Foto:

Kennt ihr die Bücher „Findet Walter!“? Hier heißt es: findet Ina.

Am Freitag Abend gab es einen großen Straßenumzug der von der KGS zum Marktsplatz in Kirchweyhe führte. Am Samstag fand ein Schülergruppenwettstreit mit den Disziplinen Schwimmen, Laufen, Medizinballweitwurf und Orientierungslauf statt. Nachmittags konnten verschiedenen Workshops besucht werden. Der Sonntag stand dann für uns ganz im Zeichen des Korbball-Sports: 2 Mannschaften kämpften für uns auf dem doch recht ungewohnten Untergrund „Rasen“ um Körbe und Punkte. Letztendlich belegt die E-Jugend-Mannschaft den 3 Platz und die D-Jugend den 4 Platz.

Turnfesteindrücke der Teilnehmerinnen:

-Alle haben die gesamte Siegerehrung mitgemacht

-2 Mädchen waren bereit sich eine große Luftmatratze zu teilen

-Mir hat das Turnfest Spaß gemacht, weil wir uns alle gut vertragen haben. Das Korbballturnier hat mir am meisten Spaß gemacht

-Alle waren durch das blaue Trikot gut zu erkennen

-Gut: war der Umzug, die Korbballspiele (bis auf das letzte), die Übernachtungen, die Workshops und der Slush von Martin

-Nicht gut: war der Orientierungslauf, das letzte Korbballspiel und das Schwimmen

-Schnelle Nachtruhe

-Danke an die Schläfer unter den Fenstern. Wir hatten immer frische Luft

-Ich fands gut das wir auch schwimmen gefahren sind und das wir den Umzug gemacht haben

-Super Korbballspiele. Jede Spielerin hat auf dem Rasenplatz ihr „BESTES“ gegeben

-Straßenumzug mit viel Spaß und „Gänsehaut“

-Ich fand die Tage richtig cool weil wir uns alle richtig gut verstaden haben und auch alles zusammen gelacht haben. Mir vor allem haben die Korbballspiele sehr gut gefallen weil wir immer angefeuert wurden. Die Nächte warn auch mega weil wir immer schnell und leise eingeschlafen sind und alle ihren Platz gefunden haben. Für mich haben wir bei allem gewonnen!

-Straßenschuhe wurden auf dem Flur ausgezogen

 

 

Talentsichtung des Jahrgangs 2008 beim TSV Heiligenrode

Am Sonntag, den 14.05.2017 fand auf der Sportanlage des TSV Heiligenrode die diesjährige Sichtung für Jugendfußball-Talente des Jahrgangs 2008 für den Nordkreis-Diepholz statt. Bei herrlichem Wetter trafen sich ca. 30 talentierte Jung-Kicker, um den Kreisauswahl-Trainern ihr Können zu zeigen. Auf drei Spielfeldern fanden zeitlich mehrere Spiele statt; hierbei wurden die Teams mehrmals gewechselt. Die mitgereisten Eltern und Trainer sahen sehenswerte Spiele auf höchstem Niveau für diese Altersklasse. Die sichtenden NFV-Trainer werden nun die Erkenntnisse aus dieser Veranstaltung sowie die Ergebnisse aus der Sichtung der Jung-Kicker aus dem Südkreis-Diepholz, die eine Woche zuvor in Barenburg stattfand, auswerten. Auf diesem Wege wird für die kommende Saison 2017/2018 die Diepholzer U10 Kreisauswahl zusammengestellt. Ein großes Dankeschön an die vielen Helfer vom TSV Heiligenrode, die die Plätze herrichteten und die Zuschauer mit Getränken versorgten.

 

Die U12 feiert die Meisterschaft! 21 Siege aus 21 Spielen!

Am Samstag den 13.05.17 war es so weit. Die U12 machte die Meisterschaft in der
Kreisklasse mit einem 5:0 Heimsieg gegen den Mädchenmannschaft des TSV Okel
perfekt. Einen Spieltag vor Ende der Saison steht die Mannschaft unerreichbar an der
Spitze der Tabelle, mit 21 Siegen aus 21 Spielen, 2. beste Offensive, die beste Defensive.
Vor allem in der 1. Halbzeit machten es die Oklerinnen den Heiligenrodern schwer ihr
Spiel aufzuziehen. Dennoch konnte man mit einer 2:0 Führung in die Pause gehen. In der
2. Halbzeit machten die Jungs dann ihr Spiel und erarbeiteten sich mehr Chancen als
zuvor, sodass man am Ende souverän und ungefährdet mit 5:0 Meister wurde. Die Jungs
ließen sich von ihren Eltern feiern und wurden auch unmittelbar nach Abpfiff neu
eingekleidet, denn für eine Meistermannschaft muss es auch extra angefertigte
Meistershirts geben. Im letzten Ligaspiel gibt es dann noch einmal das Topspiel gegen den
Tabellenzweiten aus Wagenfeld, in dem die Jungs natürlich versuchen auch im 22. von 22
Spielen als Sieger vom Platz zu gehen. Der ganz große Wurf ist dann am 17.06 möglich,
wenn heißt: ,,Kreispokalfinale!“ .