Vereinsmeisterschaften der Tischtennissparte des TSV Heiligenrode 2019

 

Am Fr. 20.12.2019 fanden sich 19 Teilnehmer in der Halle in Heiligenrode ein. Leider war mit Elke Cordes nur eine weibliche Teilnehmerin am Start.

Die 2.Herren als Ausrichter hat für das leibliche Wohl gesorgt und für einen reibungslosen Ablauf des Turniers gesorgt.

Wir haben drei Konkurrenzen gespielt: Herren/Damen A (1-3 Herren), Herren/Damen B (4-6 Herren & 3.Damen) sowie eine gemeinsame Doppelkonkurrenz, mit gelosten Paarungen.

 

Bei der A-Konkurrenz haben wir zwei 5er Gruppen gespielt. Hier setzten sich erwartungsgemäß Jens Oehlmann & Jörn Brosowsky durch sowie in der anderen Gruppe Stefan Schulz & Marius Hubert. Im Halbfinale kam es zu den Partien Jens gegen Marius und Stefan gegen Brösel. Jens hatte sehr viel Mühe mit Marius, der eine bärenstarke Performance ablegte. Am Ende fand Jens in vier engen Sätzen die richtigen Mittel und stand somit erneut im Finale. Im zweiten Halbfinale zeigte Brösel eine sehr entschlossene Leistung, die er aber nicht ins Ziel bringen konnte. Stefan rettete sich mit einer kämpferischen Leistung fünf spannenden Sätzen ebenfalls ins Finale. Also standen wieder Stefan und Jens im Finale. Hier zeigten beiden ein Wechselbad der Gefühle, es kippte ständig hin und her, diesmal konnte sich Jens aber in fünf Sätzen durchsetzen, HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.

 

Bei der B-Konkurrenz haben wir zwei 4er Gruppen gespielt. Hier setzten sich Heini Witte & und Wolfgang Gerdes sowie Stefan Korsch & Roland Meyer durch. Die Halbfinalpaarungen waren dann Wolfgang gegen Roland und Heini gegen Stefan. Roland bot eine bärenstarke Leistung den ganzen Abend, trotz einer langen Spielpause. Er setzte sich in einem von Wortgefechten geprägten engen Spiel im 5. Satz mit 16:14 gegen Wolfgang durch. Im zweiten Halbfinale zwischen Heini und Stefan ging es ruhiger zu, hier konnte sich Stefan knapp in vier Sätzen gegen Heini behaupten. Das Finale war also Roland gegen Stefan. Die beiden gaben sich keine Blöße und spielten lange, tolle Ballwechsel aus. Natürlich ging es auch in den fünften Satz. Diesen konnte Stefan knapp mit 12:10 für sich entscheiden, HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.

 

Bei der Doppelkonkurrenz wurden die Paarungen gelost, durch einen Überhang in der A-Konkurrenz gab es durch Lose auch zwei ganz starke Paarungen, Jens Weber/Marcus Neumann und Carsten Friedemann/Wolfgang Pelka. Diese beiden Paarungen hatten auf ihrem Weg ins Finale eine schwere Hürde zu überwinden, die Sie aber jeweils meisterten. In dem Finale setzten sich schlussendlich Carsten/Wolfgang ebenfalls in fünf spannenden Sätzen durch.

 

Um 23:15 Uhr waren die Vereinsmeisterschaften zu Ende, die 2.Herren bedankt sich bei allen Teilnehmern und gibt den Staffelstab für die nächste Vereinsmeisterschaft an die 3.Herren weiter.

 

Einen guten Rutsch für alle!

 

2.Herren