Korbball Niedersachsenliga 10.04.2022

Am Sonntag, den 10.4.2022 haben in der Turnhalle in Barrien außerplanmäßig Hinrundenspiele der Korbball Niedersachsenliga stattgefunden.

Bedingt durch Corona sind Spieltage im Januar und Februar ausgefallen.

TSV Heiligenrode – TSV Barrien

Halbzeit: 3:4
Endstand: 6:10

Geplant war es dem Gegner die 4-1-Angriffsvariante aufzudrücken. Zwar gelang Steffi Welge gleich in der ersten Minute durch einen Heber das 1:0, doch insgesamt war gehörig „Sand“ im Heiligenroder Angriff. Es wurde viel zu langsam gespielt. Dem TSV Barrien gelang so eine 4:3 Halbzeitführung. Leider brachte auch eine Umstellung in der zweiten Halbzeit im Angriff keinen Erfolg. Zwar konnten Wurfchancen herausgespielt werden, dann aber kamen die Würfe nicht genau genug oder die gut aufgelegte, gegnerische Korbfrau konnte den Ball noch wegfischen. Trotzdem versuchten die Heiligenroder Spielerinnen es immer wieder ihren Angriff geduldig aufzubauen, aber insgesamt war es an diesem Tag gegen diesen Gegner zu wenig. Auch ein kurzes Aufbäumen Mitte der 2. Halbzeit konnte den Barrier Sieg nicht in Gefahr bringen.

TSV Heiligenrode – TSV Emtinghausen

Halbzeit: 3:3
Endstand: 11:7

Bis zur 5. Minuten war es ein gegenseitiges Abtasten, ehe Linda Brings durch einen verwandelten Konterheber den TSV Heiligenrode mit 1:0 in Führung brachte. Durch Meike Solte und Sonja Berndt konnte die Heiligenroder Mannschaft jeweils in Führung gehen, kurze Zeit später glichen die Emtinghauser Spielerinnen aber jeweils aus. So konnten die Mannschaften, die beide gute Deckungsarbeit leisteten, mit einem 3:3 Gleichstand in die Pause gehen. Nach dem Wiederanpfiff gestaltete sich das Spiel auf einer Augenhöhe. Emtinghausen traf, Steffi Welge und Tanja Cassens holten durch ihre Treffer aus den Eckpositionen die Führung zurück.  Dann kam der TSV Emtinghausen wieder zu Zuge und erzielte 2 Treffer hintereinander. Beim Stand von 6:5 für Emtinghausen, nahm der TSV Heiligenrode eine Auszeit. Eine Auszeit die den Knoten wenigstens ein bißchen lösen konnte. Innerhalb von 5 Minuten gelangen der Heiligenroder Mannschaft 5 Korberfolge zu einer 10:6 Führung. Mit dem Anschlusstreffer und er anschließenden Angriffsumstellung des TSV Emtinghausen konnnten die Heiligenroder Spielerinnen gut umgehen und kurz vor dem Abpfiff noch einen Treffer zum 11:7 Endstand erzielen.

Wie auch beim letzten Spieltag musste die Heiligenroder Mannschaft mit nur 6 Stammspielerinnen auskommen. Auch an diesem Spieltag haben alle Spielerinnen getroffen!

Sonja Berndt (4), Linda Brings (3), Gabi Brosowsky (1), Tanja Cassens (1), Meike Solte (5), Steffi Welge (3)