Erfolgreicher Start für die Blue White Dragons

Fussballteam des TSV Heiligenrode Blue White Dragons bereitet sich mit siegreichen Turnierteilnahmen und einem Testspiel auf die kommende Saison vor.

Die Sommerferien waren vorbei und Fußball stand wieder auf dem Programm. Die Woche davor waren schon einige Spieler im eigenen 1-wöchigen Fußballcamp gewesen, bevor der Trainingsbetrieb wieder begonnen hatte. Anstelle vereinzelt Testspiele zu bestreiten, entschied sich der Trainer für das Team Blue der Blue White Dragons an zwei Turnieren teilzunehmen und noch als Belohnung für die Meisterschaft U10 in der letzten Saison ein Testspiel gegen die Leistungsmannschaft des SV Werder Bremen zu bestreiten.

Die ausgesuchten Turniere waren gut und schnell zu erreichen. Die erste Fahrt am 12. August ging zum Horst-Schuhmacher-Cup nach Dünsen. Die Jungs vom Team Blue mussten recht früh raus, denn der Beginn des Turnieres wurde auf 9 Uhr gelegt. Im Teilnehmerfeld „alte“ Bekannte wie der VFL Stenum, FC Hude, wo unsere Jungs es oft schwer hatten. Gleich im ersten Spiel gegen den VFL Stenum kamen die Kicker nicht gut ins Spiel und hatten im Zusammenspiel viele Fehler, sodass das Spiel mit 0:2 verloren ging. Da hingen die Köpfe schon runter. Das Trainerteam brachte die Aufmerksamkeit und Spannung im zweiten Spiel zurück. Das Zusammenspiel lief besser und es konnten sich Chancen erspielt werden. Im Angriff waren die Stürmer dann auch effektiver und gegen den VFL Oyhte gelang ein 2:0 Sieg. Im dritten Spiel standen wir komplett neben uns. Die Pause dazwischen wwr wohl zu lang. Gegen die JSG Rehden waren die Pässe teilweise nicht genau und im Pressing nicht effektiv. Da half nur der Schuss aus der Ferne, der in das Tor der Rehdener einschlug. Das 1:0 konnte die Mannschaft bis zum Schluss halten. Um auch sicher in die Endspiele zu kommen, musste ein Sieg im letzten Spiel her. Gegen den Gastgeber SG DHI Harpstedt spielte das Team wie befreit auf. Die einfachen Dinge wie Passspiel, Freilaufen, anbieten und Torgefahr waren vorhanden. Eine Wonne den Jungs zuzuschauen. Am Ende der 12 Minuten stand es 3:0 für uns. Das Halbfinale war erreicht. Zum Halbfinale tauschten wir den Torhüter. Die Torhüter werden regelmäßig mit einigen Feldspielern getauscht, die gute Fähigkeiten auch im Tor haben. Im Halbfinale standen den Blue White Dragons wieder der VfL Oyhte gegenüber, dieses Mal die Erstvertretung. Das Spiel war recht ausgeglichen, einige Vorteile auf der Hand der Blues, die aber ihre Chancen nicht nutzten. Am Ende stand es 0:0. So kam es zum Achtmeter Schießen. In der Hoffnung, dass der Elferkönig im Training mal was nützt, ging es auch motiviert ran. Die Blues konnten nach 3 Durchgängen eiskalt verwerten. Unser Torhüter hatte alles im Griff oder der Gegner verschoss. Die Blue White Dragons standen im Finale. Hier stand uns der VFL Stenum aus der Gruppenphase wieder gegenüber. Mit ordentlichem Ansporn, die Niederlage aus der Gruppenphase zu egalisieren, waren die Kicker gut drauf. Mit gutem Mittelfeldpressing hatten die Blues den Gegner im Griff und ließen nach hinten nicht viel zu. Es ließ nicht lange auf ein 1:0 für uns warten, was dem Gegner offensichtlich Schwierigkeiten bereite, denn es konnte noch auf ein 3:0 am Ende erhöht werden und das Spiel endete mit einer Jubeltraube auf dem Platz. Die Jungs der Blue White Dragons konnten mit der Turnierleistung sehr zufrieden sein.

1.Platz Horst-Schuhmacher-Cup in Dünsen

Bei dem Testspiel am 14. August mit 2×30 Minuten gegen das Leistungsteam von Werder Bremen sollte viel probiert werden. Mit 12 Spielern der Blue White Dragons ging das Trainerteam an den Start. Mit einem festen Torwart aus dem White Team und rotierende Positionen für die übrigen, wurde das Spiel begonnen. Das dieses Spiel nicht gewonnen wurde, war dem Trainerteam klar, aber in der Höhe und mit vielen Toren unterschied, viel zu klar. Die Bremer spielten clever und die Blues hatten teilweise auf den „neuen“ Positionen ihre Schwierigkeiten. Auch der Torhüter hatte viele Torschüsse durchgelassen, die hätten vereitelt werden können. Am Ende des Spieles hatten die Trainer und die Spieler viele neue Erfahrungen und Erkenntnisse sammeln können. Nach Aussage des Bremer Trainers ist eine Wiederholung nicht ausgeschlossen. Beim nächsten aufeinandertreffen werden die BlueWhite Dragons den Bremern Paroli bieten.

Am Wochenende 18.August waren die Jungs der Blue White Dragons zu Gast bei der Sportwoche in Stuhr. Das Turnier war mit 2009er und 2008er gemischt aufgestellt. In unsere Gruppe tummelten sich u.a. der SC Weyhe, Habenhauser FV und SG Arbergen-Mahndorf. Im ersten Spiel gegen den SC Weyhe waren die Blues noch nicht ganz auf dem Feld. Der Kunstrasen war heiß und entsprechend für die Jungs anstrengend. Die Spieler haben alles gegeben und konnten mit 1:0 in Führung gehen. Kurz vor Schluss eine strittige Schiedsrichterentscheidung samt zu weitem Abstand der Mauer brauchte dem Gegner das Unentschieden zum Abpfiff….das war ärgerlich. Im zweiten Spiel gegen die SG Arbergen-Mahndorf waren die Kicker schon drahtiger  bei der Sache und konnten die Torchancen erspielen. Die Blues  verloren aber unglücklich mit 1:0 das Spiel nach einem Fehler im Spielaufbau. Nun war der Trainer gefordert, die Jungs zu motivieren und stellte die Mannschaft etwas um, mit Erfolg. Gegen die Habenhauser wurde ein 1:0 erspielt. Die anderen Teams in der Gruppe spielten für Heiligenrode, sodass mit nur 4 Punkten die Gruppenphase gewonnen wurde. Im Halbfinale gegen die SG DHI Harpstedt wurde wieder der Torhüter gewechselt, eine Methode, die im letzten Turnier erfolgreich war. Der Gegner, der auch älterer Jahrgang war, ging gut zur Sache. Der eine oder andere von den Blues hatte kräftig zu tun. Die Kicker nutzen aber ihr Passspiel, um die Torchancen zu erspielen. Es dauerte ein wenig, aber dann schlug die Kugel zum 1:0 in den Maschen ein. Ein Jubel zum Endstand…..Finale! Im Finale wieder ein Gegner aus der Gruppenphasen, der Habenhauser FV. In der Hoffnung, dass die Blues es nicht zu einfach nehmen, startete das Spiel. Dieses Mal sehr ausgeglichen, ließen beide Teams nichts zu und es kam nach der Spielzeit zum Showdown. Beide Teams trafen im Achtmeter Schießen nach drei Durchgängen souverän. Erst der fünfte Spieler von Habenhausen hatte gegen unseren Elfmeterkönig keine Chance und das Finale wurde mit 5:4 gewonnen.

1. Platz Sportwoche TV Stuhr

Mit den Erkenntnissen und den Turniersiegen können die Teams von den BlueWhite Dragons mit voller Elan in die Qualifizierungsrunden der NFV-Meisterschaften U10 und U11 starten.