Die BlueWhite Dragons bestätigen perfekte Saison!

Die BlueWhite Dragons feierten die vorzeitige Meisterschaft U10  sowie den Vizekreispokalsieger U09

Am Freitagabend, den 25.Mai um 17:30 Uhr empfing die bis dahin ungeschlagene U10 II BlueWhite Dragons des TSV Heiligenrode auf der Sportanlage in Sudweyhe den TUS Sudweyhe II. Als Tabellenführer waren die BlueWhite Dragons der Favorit gegen den Tabellen Vierten. Die Mannschaft des Trainergespanns Raphael Hiller, Sönke Othersen und Ronny Baade konnten mit einem Sieg die Meisterschaft bereits am drittletzten Spieltag perfekt machen. Die Mannschaft des TUS Sudweyhe II präsentierte sich aber als sehr starker und unangenehmer Gegner und schaffte es, die Spieler der Mannschaft vor toller Zuschauerkulisse immer wieder zu verunsichern, und zu Fehlern zu zwingen. Des Weiteren waren die Platzverhältnisse sehr schlecht. Lange Dürre und bei nicht gemähten Rasen, sprang der Ball teils wie ein Flummi über den Platz. Ein Spielen war kaum möglich und die Mannschaft brauchte einige Zeit um ins Spiel zu finden. Der Führungstreffer durch Bennet in der 22. Minute gelang somit auch erst 3 Minuten vor der Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit drehte der Gegner noch mal auf. Die BlueWhite Dragons konnten sich den Platzverhältnissen anpassen, weiter stabilisieren und durch Nico in der 33. Minute zum 2:0 erhöhen. Die Mannschaft spielte ruhig weiter und brachte den Sieg über die Zeit. Die BlueWhite Dragons (Jahrgang 2009) waren somit souverän vorzeitig Meister der Kreisklasse Saison 2017 / 2018 geworden. Eine tolle Leistung für eine Mannschaft, die sonst in der F-Jugend gespielt hätte. An den letzten beiden Spieltagen gegen die U10 I sprang ein 5:5 unentschieden und gegen Bruchhausen-Vilsen ein 5:3 sieg heraus und es konnte die Meisterschaft mit nunmehr 38 Punkten aus 14 Spielen und 97:24 Toren gefeiert werden. Die U10 I (Jahrgang 2008) konnte die Vizemeisterschaft mit einer tollen Rückrunde ebenfalls feiern.

BlueWhite Dragons 2009er

Nach der Meisterschaft stand noch das Pokalfinale der U09 in Groß Lessen bei Sulingen an. Als Gegner stand der Mannschaft der TSV Bassum gegenüber. Ein Gegner, wo es die Blues schwer haben, aber auch eine Machbare Aufgabe einen Sieg zu erspielen. Der Bus, der u.a. von der Klosterapotheke, Elektro Wulferding, Eulennest und Blumen Kluge gesponsert wurde, war voll besetzt. Die Stimmung war gut, da geschlossen in einem Bus angereist werden konnte. Auf der Anlage war viel los und ein reges Treiben war zu verzeichnen. Als Titelverteidiger waren einige Jungs doch nervös und das warm machen wurde sporadisch durchgeführt. In der Hoffnung, dass es sich zum Spiel drehen würde, wurden beide Mannschaften professionell von den gut 80 bis 100 Zuschauern begrüßt. Mit dem Spielbeginn wurde die Hoffnung leider zerschlagen, viele Spieler standen einfach neben sich, fabrizierten viele Fehler und der TSV Bassum konnte spielend mit 3 Toren in Führung gehen. Postwendend konnte die Mannschaft ein Anschlusstreffer verbuchen. Aber dennoch reichte es nicht für eine Initialzündung und es wurde das vierte Tor kassiert.

In der Halbzeitpause wurden durch den Trainer klare, aber motivierende Worte an die Kicker gegeben, um das Spiel noch zu drehen. In der zweiten Halbzeit haben die BlueWhite Dragons versucht über das Passspiel und über die Seiten Druck auf das gegnerische Tor zu geben. Leider wurden die Chancen dann nicht verwertet. Am Ende nach einer noch aufreibenden zweiten Halbzeit mussten wir uns doch mit 4:6 Toren geschlagen geben und feierten nach den ersten Enttäuschungen den Vizepokalsieg. Die BlueWhite Dragons haben im Grundsatz nicht aufgehört, das Spiel zu drehen. Leider half das Glück dieses Mal nicht dabei. Über die Leistung überhaupt im Finale zu stehen, konnten die Jungs stolz sein, auch wenn es nicht zum Erfolg geklappt hat.