U08 BlueWhite Dragons – Nächste Ausfahrt Pokalhalbfinale!

Am Sonntag, den 22.04.2017 musste das Team Blue von den BlueWhite Dragons zum Viertelfinale nach Wagenfeld reisen… ja reisen. Denn Wagenfeld ist mal nicht um die Ecke. Zum Glück hatten wir bei der Spielverlegung die Anstoßzeit eine Stunde nach hinten verlegt, um genügend Zeit und Ruhe zum Frühstücken zu haben.

Nach einer guten Stunde Fahrzeit war das Team da. Alle waren aufgeregt. Die Platzverhältnisse waren sehr gut und einige Zuschauer von beiden Teams hatten sich auch zum anfeuern eingefunden. Etatmäßig fehlte unser Torhüter Henri. Somit teilten sich Bennet und Mats das Torwarttrikot je eine Spielhälfte und die Kapitänsbinde.  Neben den beiden waren ebenfalls  Kjell, Noah, Janne, Nico und Max U. am Start.

Auf der Hinfahrt waren schon einige Schauer niedergegangen und wir hofften trocken durch die Partie zu kommen. Leider weit gefehlt….. pünktlich zum Anpfiff pfiff uns der Wind und Regen kalt um die Ohren. Beide Teams waren davon nicht begeistert und fanden zunächst nicht ins Spiel. Dann aber konnten wir uns durchsetzen und durch Janne und Max in Führung gehen. Unser Torwart Bennet war sichtlich am Boden angefroren, da Noah ihm nicht viele Gelegenheiten gegeben hatte sich zu zeigen. Mit zwei weiteren Toren durch Nico und Mats zogen wir zunächst mit 4:0 Toren davon. Dann plötzlich eine Gelegenheit für Wagenfeld, da unser Abwehrchef kurz unkonzentriert war. Bennet lief aus dem Tor heraus, blieb aber gegen den Treffer Chancenlos. Unsere Antwort folgte mit dem 5. Treffer prompt. Der Regen hatte mittlerweile aufgehört, aber beide Teams waren sichtlich erschöpft. Kurz vor der Halbzeitpause konnte Wagenfeld auf 2:5 verkürzen. Die Pause tat jedem Team gut.

In der Pause wurde der Torhüter getauscht. Nun ging Mats ins Tor und Bennet ins Feld. Zur zweiten Halbzeit lockte die Sonne beide Teams aus den Kabinen und es ging wieder los. Die Pause tat uns gut, denn wir waren wie ausgewechselt. Die Spielkombinationen wurden mehr und wir zogen mit drei weiteren Treffern davon. Die nächsten beiden Toren waren wieder sehenswert. Zweimal konnte Nico per Eckball direkt ins Tor verwandeln. Die Truppe aus Wagenfeld war sichtlich frustriert und wurde von deren Betreuer immer wieder animiert weiter zu spielen. Die Treffer zum Endstand 13:2 vielen durch Janne, Kjell  und Max U.. Bennet, der in der Mitte agierte hatte den einen oder anderen Treffer am Fuß, der Ball wollte aber einfach nicht ins Tor. Am Ende konnte Wagenfeld froh sein, dass wir einige Tore liegen gelassen hatten.

Nach dem Spiel ist bekanntlich vor dem Spiel. In der nächsten Runde zum Pokalhalbfinale geht es am 14.05. um 11 Uhr zum TSV Bassum. In der Halle hatten wir das Team immer schlagen können, auf dem Feld schätzen wir die Truppe stärker ein und müssen gegenüber dem Viertelfinale  eine Schippe drauflegen.